Bernsteinköpfchen "Traut"
Hermann Brachert, 1941

Historisches
Kalenderblatt

 

 

 

 

August 2017

Ludwig Passarge - 105. Todestag


» Zum Kalenderblatt
» Zum Archiv


 

Aktuelle Publikation

Orte der Reformation - Königsberg und das Herzogtum Preußen

Orte der Reformation - Königsberg und das Herzogtum Preußen

für nur 7,00 €
» Zum Museumsladen


 

Mitarbeiter


» Zu unseren Mitarbeitern


 

Kontaktinformationen



Kulturzentrum Ostpreußen
Schloßstr. 9
91792 Ellingen/Bay.

Öffnungszeiten:

Dienstag–Sonntag
10–12 und 13–17 Uhr
(April–September)


10–12 und 13–16 Uhr
(Oktober–März)

Telefon 09141 86440
Telefax 09141 864414

» Kontaktaufnahme

Veranstaltungen

Geschichte der Stadt Pr. Holland (Dauerausstellung)
vom 04.11.2010 bis 04.11.2011
Beschreibung:
Geschichte der Stadt Pr. Holland (Dauerausstellung)

Das Kulturzentrum Ostpreußen in Ellingen eröffnete eine neue Dauerausstellung im südlichen Ostpreußen Die kleine, aber geschichtsträchtige Stadt Preußisch Holland, polnisch Paslek, ist um eine Attraktion reicher. Am 26. September 2006 eröffnete der Direktor des Kulturzentrums Ostpreußen, Wolfgang Freyberg, gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt, Dr. Wieslaw Sniecikowski, und dem Vorsitzenden des Stadtrates, mgr. Stanislaw Pazdzior, in dem in der Altstadt gelegenen Schloss aus dem 16. Jh. eine neue Dauerausstellung. ---Ein frisch renovierter, mit neuer Beleuchtung versehener Ausstellungsraum wurde zur Heimat von 30 zweisprachigen Ausstellungstafeln. Anschaulich gestaltet, mit vielen Abbildungen, Karten und Illustrationen, wird die Geschichte der Stadt von der Deutschordenszeit bis zum Jahr 1897, dem 600-jährigen Stadtjubiläum, dargestellt. Anfang Juni nächsten Jahres werden im sich anschließenden Eckturm 12 weitere Tafeln angebracht, die das Thema der Ausstellung »Preußisch Holland - Geschichte der Stadt« chronologisch bis zur Gegenwart abrunden. Ferner wird dann ein Begleitband zur Ausstellung erscheinen. Bürgermeister Dr. Sniecikowski und Direktor Wolfgang Freyberg unterzeichneten vor der Eröffnung der Ausstellung eine Vereinbarung, die die unbefristete Übergabe der Ausstellung an die polnischen Partner beinhaltet und von polnischer Seite die Präsentation und Pflege der Ausstellung festschreibt. ---Unter den etwa 70 geladenen Gästen der Eröffnungsveranstaltung waren zahlreiche Vertreter des öffentlichen Lebens der Stadt, der Deutschen Minderheit, der Kreisgemeinschaft Pr. Holland aus Deutschland und auch eine Schülergruppe aus der schleswig-holsteinischen Partnerstadt Itzehoe. Der neue große Ausstellungsraum liegt direkt hinter der Stadtbibliothek und ist während deren Öffnungszeiten ständig zu besichtigen.

Geschichte der Stadt Pr. Holland (Dauerausstellung)
Dr. Wieslaw Sniecikowski (li.), Bürgermeister der Stadt Pr. Holland und Wolfgang Freyberg, Direktor des Kulturzentrums Ostpreußen in Ellingen beim Unterzeichnen der Vereinbarung

Geschichte der Stadt Pr. Holland (Dauerausstellung)
Feierliche Eröffnung der Ausstellung. In der Mitte Frau Irena Obiala, Vertreterin der Deutschen Minderheit in Preußisch Holland

Geschichte der Stadt Pr. Holland (Dauerausstellung)
Besucher vor den Ausstellungstafeln

Geschichte der Stadt Pr. Holland (Dauerausstellung)
Die Ausstelung bot eine Kulisse für interessante Gespräche

Weitere Informationen finden Sie hier

 
« Zurück
 

Historisches
Kalenderblatt

 

 

 

 

August 2017

Ludwig Passarge - 105. Todestag


» Zum Kalenderblatt
» Zum Archiv


 

Aktuelle Publikation

Orte der Reformation - Königsberg und das Herzogtum Preußen

Orte der Reformation - Königsberg und das Herzogtum Preußen

für nur 7,00 €
» Zum Museumsladen


 

Mitarbeiter


» Zu unseren Mitarbeitern


 

Kontaktinformationen



Kulturzentrum Ostpreußen
Schloßstr. 9
91792 Ellingen/Bay.

Öffnungszeiten:

Dienstag–Sonntag
10–12 und 13–17 Uhr
(April–September)


10–12 und 13–16 Uhr
(Oktober–März)

Telefon 09141 86440
Telefax 09141 864414

» Kontaktaufnahme